Registrierung Auslandsösterreicher

Allen österreichischen StaatsbürgerInnen, die sich für längere Zeit - einige Monate - im Ausland aufhalten, wird empfohlen, sich bei der geographisch zuständigen Berufsvertretungsbehörde - Botschaft, Berufsgeneralkonsulat (leider nicht Honorarkonsulate wie Düsseldorf) - registrieren zu lassen (Liste der österreichischen Vertretungsbehörden im Ausland).

Bei der Registrierung werden vor allem Namen, Geburtsdatum und -ort, Passdaten, Familienangehörige (evtl. auch in Österreich) sowie die Erreichbarkeit - Post-Adresse, Telefon- und Faxnummern, Mobiltelefonnummer, E-Mail-Adresse - aufgenommen.

Ab sofort ist diese Registrierung mit einem Weltweit einheitlichen Formular auch online möglich. Sie können das Formular online ausfüllen und absenden - oder es ausgefüllt ausdrucken und per Fax oder Post an die zuständige Berufsvertretungsbehörde weiterleiten oder auch dort persönlich abgeben (Liste der österreichischen Vertretungsbehörden im Ausland)

Diese Daten unterliegen dem Datenschutz und werden ausschließlich zu amtlichen Zwecken benutzt, insbesondere für Verständigungen zu Wahlen und bei Krisenfällen, und nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben. Nur wenn Ihre aktuellen E-Mail-Adressen und Mobiltelefonnummern bekannt sind, ist eine effektive Kontaktnahme in Krisenfällen möglich. Denken Sie daher bitte daran, Änderungen von Adressen sowie insbesondere (Mobil-)Telefonnummern und E-Mail-Adressen Ihrer Botschaft/Ihrem Berufsgeneralkonsulat mitzuteilen. Dies gilt auch für Ihre endgültige Abreise aus dem Land.

Neben dieser amtlichen Registrierung haben Sie als AuslandsösterreicherIn auch die Möglichkeit, sich am AÖ-Netzwerk zu beteiligen. Es handelt sich dabei um ein privates, öffentlich zugängliches Netzwerk, wo AuslandsösterreicherInnen untereinander in Kontakt treten können.